Angst, das die Liebesbeziehung zu meinem Lehrer auffliegt




Eure Erfahrungen in Liebesdingen, auch unabhängig von euren pädagogischen Problemen. Schreibt eure Vorstellungen bitte im Bereich Who You Are!

Angst, das die Liebesbeziehung zu meinem Lehrer auffliegt

Beitragvon Lea209 » 26.06.2019, 20:58

Hallo,

ich bin weiblich und 23 Jahre alt.

Ich habe mich letztes Jahr im Sommer von meinem Freund getrennt. Seit Herbst letzten Jahres gehe ich auf eine Abendschule, um meine Mittlere Reife zu machen und habe mich dort in einen Lehrer verliebt (ich nenne ihn hier mal Ben), der mich auch unterrichtet. Durch eine Klassengruppe in Whatsapp kam ich an seine private Nummer und in Kontakt mit ihm. Nach mehreren Treffen und langen, intensiven Gesprächen gestanden wir uns unsere Gefühle und wurden ein Paar. Er war übrigens nie verheiratet und hat keine Kinder.

Mein vorheriger Partner hat es rausbekommen und vor zwei Monaten in der Schule angerufen und es der Schulleiterin erzählt. Daraufhin wurde Ben zu einem Gespräch mit der Schulleiterin gebeten. Er hat ihr gestanden, das er mit mir eine Liebesbeziehung führt, hat ihr aber auch erklärt, wie mein vorheriger Partner mir das Leben schwer macht (mittlerweile lässt er uns in Ruhe). Sie meinte daraufhin, das sie handeln müsse, sobald nur das kleinste Gerücht unter den Schülern auftaucht. Sie wird mich dann von der Schule entfernen, nicht ihn, da sie einen Geschichtslehrer braucht (er ist der einzige Dozent dort, der Geschichte unterrichtet). 

Trotzdem gab es ein paar "Konsequenzen" für mich. Er wird im neuen Schuljahr nicht mehr mein Klassenlehrer sein und ich darf nächstes Jahr nicht meine mündliche Prüfung bei ihm machen. Er ist nicht verbeamtet, er ist selbstständig und bekommt ein monatliches Honorar. Ich weiß auch, das wir strafrechtlich nichts zu befürchten haben, denn es ist keine Regelschule, sondern eine Abendschule und er ist zwar 43 Jahre alt aber ich bin schon 23. Damit bin ich nicht mehr seine Schutzbefohlene.

Ich überlege nun, die Beziehung sicherheitshalber auf Eis zu legen, bis ich nächstes Jahr meinen Abschluss habe und entweder eine Ausbildung mache oder davor aufs Abendgymnasium wechsle. Ich habe auch große Angst vor dem nächsten Schuljahr, weil wir vor ein paar Wochen von einem ehemaligen Klassenkameraden von mir Hand in Hand gesehen wurden (er hat abgebrochen und fängt im September in einer anderen Klasse neu an). Er hat uns aber nicht angesprochen und in der Schule kam auch noch nichts durch. Ben meint auch, das er nichts sagen wird. Trotzdem habe ich Angst. Sollten Gerüchte auftauchen, bin ich sozusagen geliefert und muss in einer anderen Stadt auf eine Abendschule gehen, weil die, die ich derzeit besuche, die einzige hier in der Stadt ist. In der Schule verhalten wir uns natürlich "professionell".

Was haltet ihr von all dem und wäre es tatsächlich sinniger, erst wieder mit ihm zusammen zu sein, wenn ich meinen Abschluss habe? Oder soll ich mich mit Ben dieses eine Jahr noch sozusagen vergraben, mich gar nicht mit ihm in der Öffentlichkeit zeigen? Aber das wäre schon blöd weil wir dann nichts zusammen machen können, wie Kino, Strand, Zoo usw. Ich denke auch darüber nach, meinem ehemaligen Klassenkameraden zu sagen, das ich mit Ben in einer Beziehung bin und ihn zu bitten, kein Wort darüber zu verlieren aber Ben ist dagegen. Ich habe einfach Angst... 

Ich werde noch mit ihm darüber sprechen, fände aber außenstehende Meinungen vielleicht ganz hilfreich. Was denkt ihr darüber und könnt ihr mir einen Rat geben?


Lea
Lea209
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.06.2019, 20:44
Wohnort: Großstadt

von Anzeige » 26.06.2019, 20:58

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Soll ich meinem Lehrer alles erklären?
Forum: Alles Weitere
Autor: Pandabärli
Antworten: 5
Grinsekatze [Schüler/in] - Angst vor Abiprüfung bei ihm
Forum: Gästeecke
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Angst vor Reaktion auf meine SVV-Narben
Forum: Alles Weitere
Autor: Pandabärli
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Liebe im Allgemeinen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron