Eure erste große Liebe?




Eure Erfahrungen in Liebesdingen, auch unabhängig von euren pädagogischen Problemen. Schreibt eure Vorstellungen bitte im Bereich Who You Are!

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Physikerin » 18.11.2013, 22:06

Kaulquappe hat geschrieben:Doch das was ich für meinem Lehrer empfinde nimmt so gewaltige Ausmaße an, wie ich es in meinem ganzen Leben noch nie gefühlt habe. Er hat mir durch schwere Zeiten geholfen, er hat mir geholfen mich selbst als Mensch und meinen Männergeschmack zu definieren. Und das alles ohne es überhaupt zu wissen :D Ich bin so glücklich ihn zu kennen und zu lieben.

Das ist bei mir absolut genau so!
Und ich muss sagen ich hab nicht mal Zweifel ob es Liebe ist. Ich weiß es. Ich weiß dass ich ihn auch lieben würde wenn ich ihn haben könnte.

@Ophelia
Ich stimme 100% zu!
LG Physikerin

"I could put a little Stardust in your eyes [...] give me a little hope you feel the same, I wanna know: will I see you again?" - MIKA
Benutzeravatar
Physikerin
Ferienhasser
Ferienhasser
 
Beiträge: 790
Registriert: 07.10.2013, 15:38
Wohnort: Hurtsville

von Anzeige » 18.11.2013, 22:06

Anzeige
 

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon weltenbummlerin » 19.11.2013, 05:52

Autumn hat geschrieben:
Only_he_in_my_Dreams hat geschrieben:Ich war noch nie richtig verliebt. Klar hab ich mir das oft eingebildet, aber seit ich in ihn verliebt bin weiß ich wie es sich wirklich anfühlt wenn man einen Menschen liebt.

Dem kann ich mich nur anschließend. Und ich muss zugeben, dass es zwischenzeitlich für einige Zeit durchaus mal Gefühle für andere Männer gab, doch am Ende ist es immer er. Für niemanden sonst habe ich es geschafft, auch nur annähernd so starke Gefühle zu entwickeln.


Dito!
@Ophelia: Deine Gedanken zur unerwiderten Liebe finde ich sehr interessant!
I always find beauty in things that are odd and unperfect - they are much more interesting. [Marc Jacobs]

Maybe it's not about the happy ending, maybe it's about the story.
Benutzeravatar
weltenbummlerin
Verknallt
Verknallt
 
Beiträge: 73
Registriert: 30.06.2012, 20:21

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon sunset » 14.01.2014, 19:58

Also bei mir war/ist ER die erste große Liebe.
Ich war von der 3. Klasse bis zur 6. Klasse mal mit einem Jungen zusammen, aber das war keine wirkliche Liebe. Klar, wir haben uns dann später auch mal geküsst, aber wenn ich das heute betrachte und dabei an IHN denke, dann kann ich das keineswegs als Liebe bezeichnen, mehr wie "Mehr als Freundschaft", aber keine Liebe. An solche Gefühle wie ich heute kann ich mich an damals nicht erinnern.
Bei ihm war es dann schon anders. Es kamen eben all die Gefühle, die kommen, wenn man sich verliebt. Und inzwischen, nachdem ich ihn nun schon seit August nicht mehr gesehen habe, bin ich mir sicher, dass es wirkliche Liebe ist. Ich komm einfach nicht von ihm weg, wie damals auch schon, auch wenn ich hin und wieder nette Kerle kennenlerne. Aber irgendwie...ist da eben doch nur er. Das muss ich wohl einsehen.
Ich finde schon, dass diese Erfahrung mir sehr viel bringt. Ich lerne mit der Situation umzugehen und ich habe auch das Gefühl so viel mehr vorbereitet für eine Beziehung zu sein, wenn die irgendwann mal kommen sollte. Und ich glaube, wenn man einmal so eine Form von Liebe, also von unerfüllter Liebe kennengelernt hat, dann ist man so ziemlich gegen alles was Liebeskummer angeht, gewappnet, weil ich schon finde, dass es die schlimmste Form von Liebe ist, denn in anderen Sachen hat man wenigstens mal mit dem Geliebten zusammen sein können und ihn lieben dürfen. Es ist zwar schade, dass die erste große Liebe gleich so eine schmerzvolle Liebe ist, für die, denen es genauso geht, aber für mich persönlich ist es die beste Erfahrung, die man da machen kann. Außerdem hat mich diese Liebe und die ganze Situation unglaublich reifen lassen.
Wie es heißt: "Die unerfüllte Liebe ist die größte Liebe!" Ich finde es zutreffend.
Whatever happened over this past year, I'm thankful for where it brought me. Where I am is where i'm meant to be.


Der größte Schmerz auf Erden ist es,
dich zu kennen,
deine Nähe zu spüren,
zu wissen das du doch weit weg bist,
ständig an dich denken zu müssen,
immer wieder mit einem gebrochenen Herzen durch den Tag zu gehen,
dich zu lieben und zu wissen, das du es nicht tust.
Doch hätte ich dich nicht kennen gelernt, hätte mein Herz nicht angefangen, nur noch für dich zu schlagen...hätten meine Gedanken nicht begonnen, sich nur um dich zu kreisen,....
dann hätte ich nie gewusst...
was wahre liebe ist.
Benutzeravatar
sunset
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 147
Registriert: 22.07.2013, 15:51

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon sunset » 14.01.2014, 20:00

weltenbummlerin hat geschrieben:
Autumn hat geschrieben:
Only_he_in_my_Dreams hat geschrieben:Ich war noch nie richtig verliebt. Klar hab ich mir das oft eingebildet, aber seit ich in ihn verliebt bin weiß ich wie es sich wirklich anfühlt wenn man einen Menschen liebt.

Dem kann ich mich nur anschließend. Und ich muss zugeben, dass es zwischenzeitlich für einige Zeit durchaus mal Gefühle für andere Männer gab, doch am Ende ist es immer er. Für niemanden sonst habe ich es geschafft, auch nur annähernd so starke Gefühle zu entwickeln.


Ganz genauso wie bei mir! Ich habe immer gedacht, ich würde in diesen oder jenen verliebt sein, das hat aber im Nachhinein nie gestimmt, denn immer wenn ich IHN dann wieder gesehen habe, waren die anderen vergessen. Ihr nehmt mir wahrlich die Worte aus dem Mund :lol:
Whatever happened over this past year, I'm thankful for where it brought me. Where I am is where i'm meant to be.


Der größte Schmerz auf Erden ist es,
dich zu kennen,
deine Nähe zu spüren,
zu wissen das du doch weit weg bist,
ständig an dich denken zu müssen,
immer wieder mit einem gebrochenen Herzen durch den Tag zu gehen,
dich zu lieben und zu wissen, das du es nicht tust.
Doch hätte ich dich nicht kennen gelernt, hätte mein Herz nicht angefangen, nur noch für dich zu schlagen...hätten meine Gedanken nicht begonnen, sich nur um dich zu kreisen,....
dann hätte ich nie gewusst...
was wahre liebe ist.
Benutzeravatar
sunset
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 147
Registriert: 22.07.2013, 15:51

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon BeccyMaus » 14.01.2014, 21:18

Hi,
bei mir ist er meine erste große Liebe überhaupt ich was vorher noch nie verliebt :love4:
Lass die Menschen gehen,
die deine Liebe nicht erwidern
und dich somit verletzten... (von mir selbst)
BeccyMaus
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 11
Registriert: 13.01.2014, 17:34
Wohnort: Pfaffing

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Becks » 15.01.2014, 01:44

Er war zwar der erste, in den ich verliebt war, aber in den Jahren danach war ich ja noch länger und mit ernsthaften Hoffnungen in andere verliebt, wodie Gef ühle viel intensiver waren. Die "erste große Liebe" war er also eher nicht. Ich hab aber was viel wichtigeres von ihm gelernt, nachdem ich nicht mehr verliebt war: was es heißt, jemanden rein platonisch zu lieben.

Über sie kann ich nur den Kopf schütteln. Ich war maßlos verblendet, was ihren Charakter anging, hab zu allem Ja und Amen gesagt, hab mir aber nie ernsthafte Hoffnungen gemacht die ganzen verdammten zwei Jahre lang (hier passt die Theorie, dass unerwiderte Verliebtheit unglaublich lange hält . . .).

Die intensivste Verliebtheit habe ich bisher für T. empfunden, auch wenn ich den kaum kannte (vllt machte das den Reiz aus . . .) und der sich am Ende als Arsch rausgestellt hat. Auch wenn die Abfuhr echt scheiße war, seh ich sie als Bereicherung. Ich konnte daraus was lernen, hab n paar wunderbare Gefühle erleben können vorher und hab sie gut überstanden. Er war auch der erste Nicht-Lehrer, in den ich verliebt war und der erste, bei dem ich ernsthafte Hoffnungen hatte, in den ich verliebt sein "durfte".

Bei N. dann hab ich mir nur was vorgemacht und bin doch ganz froh, dass nichts aus uns geworden ist, obwohl wir uns ziemlich nahe gekommen sind als er besoffen war und ich nicht grade angewidert war. Wäre blöd für uns beide gewesen. Fini.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ich 20 bin und noch nie ne Beziehung hatte, aber immerhin nicht mehr ungeküsst bin und schon den ein oder anderen Liebeskummer erfolgreich mit Eis, Donuts und Actionfilmen bekämpft habe. :ugly:
Benutzeravatar
Becks
 

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Matsuda » 07.02.2014, 13:50

SpeedBär hat geschrieben:Ich habe vorhin einen Spruch gefunden, der das Thema anspricht & ich finde ihn sehr wahr:

You'll always love your first love. They'll always be in your heart. Now that's a promise of always&forever. No matter how badly they hurt you, no matter how much pain&tears they put you through - you'll always love them. And if you don't, that shows they weren't your first love.


Denn unsere Lehrer/-innen sind unerreichbar, tun uns vielleicht auch weh - aber wir lieben sie trotzdem.



Schönes Zitat, empfinde ich aber nicht so. Meine "erste Liebe" war jemand, den ich nicht mehr im Herzen trage. Ich war wahnsinnig verliebt, danach die folgenden Male immer mehr, aber von den "Verflossenen" gibt es nur einen, der mich noch immer tief berührt und ich würde niemals behaupten, dass er meine erste Liebe war.

Wenn, dann meine "große Liebe", die in unserem Fall oft nur zustande kommt, weil es immer einseitig war und wohl auch bleiben wird und der Mensch gerne das "was wäre, wenn..." für gefühlte Ewigkeiten weiterspinnt.



The name is Sherlock Holmes and the address is 221b Baker Street.
Benutzeravatar
Matsuda
Sherlock
Sherlock
 
Beiträge: 1294
Registriert: 23.10.2011, 20:22
Wohnort: DO

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Matsuda » 07.02.2014, 13:54

Und!

Ich denke nicht, dass man "erste große Liebe" sagen kann.
Erste Liebe oder große Liebe.

Denke nicht, dass beides geht. Fände ich der Definition wegen ziemlich seltsam.



The name is Sherlock Holmes and the address is 221b Baker Street.
Benutzeravatar
Matsuda
Sherlock
Sherlock
 
Beiträge: 1294
Registriert: 23.10.2011, 20:22
Wohnort: DO

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Meli42 » 09.03.2014, 22:28

Ich bin jetzt seit Dezember in meinen Klassenlehrer verliebt und ich bin mir so gut wie sicher
das er meine erste große Liebe ist. Ich war früher zwar auch in Jungs in meinem Alter
verliebt, um genau zu sein in 2. Aber es war eher so eine Schwärmerei. Wenn ich das mit
der jetzigen vergleiche war es garnichts. Ich kann also sehr sicher sagen
das er meine große Liebe ist. Und ich weiß nicht wie es weiter gehen wird/soll weil ich
kann eigentlich schon sagen das ER mein Leben ist. Er ist mein Herz.
Aber wir wollen hier ja nicht über Probleme reden sondern nur darüber ob es unsere große Liebe ist
oder wer es war ;)
Meli42
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.01.2014, 23:12

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Obichamte » 14.03.2014, 21:55

Das erste Mal wirklich verliebt-letztes Jahr. (und immer noch)
Für mich bedeutet Liebe, jemanden mehr zu lieben als sich selbst. Das trifft zu, ich würde mein Leben für diesen Mann geben.
Benutzeravatar
Obichamte
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 9
Registriert: 09.07.2013, 18:39

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Feenflügel » 14.03.2014, 22:58

Ich würde sagen, dass ich bei ihr zum ersten Mal so richtig richtig schlimm verliebt bin. Noch nie hatte ich so starke Gefühle für jemanden.
Du bist und bleibst mein großes Fragezeichen.
Benutzeravatar
Feenflügel
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.11.2013, 18:42

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Junghanns lover » 20.03.2014, 00:04

Feenflügel hat geschrieben:Ich würde sagen, dass ich bei ihr zum ersten Mal so richtig richtig schlimm verliebt bin. Noch nie hatte ich so starke Gefühle für jemanden.

Oh ja das kann ich voll verstehen bei mir ist es Auch so !
Alles ist möglich du musst nur dran glauben und dafür kämpfen !!
Junghanns lover
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 20
Registriert: 03.02.2014, 20:29

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon hannah4009 » 04.08.2014, 00:41

Ich glaube schon das er meine erste große Liebe ist. Bis jetzt war ich 3 Mal verliebt. 2 Mal in Klassenkameraden.
Aber auch wenn es sich ähnlich anfühlt, ist es nicht das gleiche.
Für ihn würde ich mein Leben geben. Für den Ersten in den ich so richtig verliebt war hätte ich höchstens meine wertvollste Fußballsammelkarte gegeben. (Okay das war in der 2.-4. Klasse aber trotzdem!) :ugly:
Es war auch eine einseitige Liebe (Der Kerl ist ein Idiot!) und ich glaube, das ich damals schon gemerkt habe, das man keine Liebe erzwingen kann. Wahrscheinlich gehe ich deswegen auch so locker mit dem Thema Lehrerliebe um. :)
In den 2. Jungen war ich von der 5. bis zur Mitte der 7. Klasse verliebt und wir waren auch 2 Monate zusammen (6. Klasse). Aber das war dann doch eher das, was man als Kindergartenbeziehung bezeichnen würde. Er war sogar zu feige zum Händchrn halten!! :stock:

Wenn ich das gerade nochmal durchlese was ich da geschrieben habe, könnte man meinen, das ich mich wegen letzterem Satz in einen erfahreneren Mann verliebt habe. Ob das einer der unzähligen Gründe ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich. :ugly:
[b]Nur der HSV!
Long live Rock 'n' Roll! -Daughtry
hannah4009
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 221
Registriert: 15.03.2014, 11:31

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon Endless » 05.08.2014, 12:11

Ja, sie ist definitiv meine erste große Liebe.
Ich hatte zuvor bereits einen festen Freund, für den ich allerdings kaum mehr als ein bisschen 'Verliebtheit' empfunden habe und das war etwas vollkommen anders als mit ihr, sowohl von meinen Gefühlen als auch von meinem Verhalten her.
Sie ist wirklich der Ausdruck purer Emotionen für mich.
Klingt zwar dumm, aber ich habe noch nie so viel für jemanden auf mich genommen, der sowieso total unerreichbar und unnahbar ist und könnte mir auch nicht vorstellen, das für jemand anderen zu tun. Wenn man es so beschreiben kann, ist ihre Nähe und Zuneigung wie eine Sucht.

Für mich ist es eigentlich unerträglich, dass sie einen Freund hat den sie scheinbar sehr liebt, aber ich würde deshalb niemals etwas tun was ihr schaden würde, dafür liebe ich sie zu sehr und bin einfach nur glücklich, dass sie glücklich ist. Dass ist für mich eigentlich auch die größte Bedeutung der Liebe: die Tatsache, dass sie bedingungslos ist und man für den anderen nur das Beste möchte - ob es einem selbst gut tut oder nicht.
Natürlich ist sie für mich nicht erreichbar und ich weiß, dass ich mir dahingehend keine Hoffnungen machen muss, aber auch damit kann ich leben, solange sie nur lachen kann.
Ich glaube, ich bin für niemanden bisher in meinem ganzen Leben durch so viele Tiefen gegangen wie für sie, aber das ist okay und wenn sie wollte, könnte sie mir sogar mein Herz rausreißen (was sie ja leider auf eine gewisse Art und Weise schon getan hat) und ich weiß, ich würde sie immer noch lieben, ganz egal wie dumm und naiv das von mir wäre.
It's a dirty business dreaming where there is silence and not screaming
--
And I'd choose you, in a hundred lifetimes, in a hundred worlds, in any version of reality, I'd find you and I'd choose you.
Endless
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 156
Registriert: 20.04.2014, 17:01

Re: Eure erste große Liebe?

Beitragvon bambi » 05.08.2014, 13:27

Also meine erste große liebe ist er leider nicht.
Meine erste große liebe war/ist mein jetziger und erster freund mit dem ich auch schon 2 jahre zusammen bin. davor war ich immer nur verknallt aber bei ihm hatte ich das erste mal richtige schmetterlinge im bauch und konnte ihn nicht vergessen. mittlerweile ist es aber so, dass ich sehr im zwiespalt bin.
ich kann mich nicht ohne meinen freund vorstellen aber auch nicht ohne meinen lehrer. ich denke viel mehr über IHN nach als über meinen freund, bekomme schmetterlinge im bauch und will ihm nahe sein und alles über ihn erfahren. bei mir und meinem freund ist das nicht mehr so aber so richtig schlussmachen kann und will ich nicht weil ich keine hoffnung habe, dass ER meine gefühle erwidert...hmm :stock: aber wie gesagt meine erste große liebe ist er nicht
Du bist und bleibst mein großes Fragezeichen.

Did you ever feel the same?
Was my mind just playing games?
I just gotta know,
Was it real or was it all in my head?
Tori Kelly, All In My Head

So we beat on, boats against the current, borne back ceaselessly into the past.
F. Scott Fitzgerald, The Great Gatsby

Sometimes I ignore you, so I feel in control. Because really, I adore you and I can't leave you alone.
Marina & The Diamonds, Starring Role

Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité.
Antoine de Saint-Exupéry, Le Petit Prince
Benutzeravatar
bambi
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 261
Registriert: 16.07.2014, 11:21

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Erste Begegnung
Forum: Schule im Allgemeinen
Autor: Reika
Antworten: 79

Zurück zu Liebe im Allgemeinen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron