Eure sexuelle Orientierung




Eure Erfahrungen in Liebesdingen, auch unabhängig von euren pädagogischen Problemen. Schreibt eure Vorstellungen bitte im Bereich Who You Are!

Was ist eure sexuelle Orientierung?

Sie können eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Zauberin » 19.09.2016, 20:08

Ich denke diese ganzen Labels und Sortierungen sind vor allem dazu da, um den Kontakt mit Mitmenschen zu erleichtern. Stell dir vor jeder einzelne müsste immer jedem erklären wie es um seine Sexualität steht, da ist es einfacher zu sagen "ich bin bisexuell" (z.B.). Dann kennt sich der andere einigermaßen aus und weiß wie er dran ist. Klar hat jeder irgendwie noch seine eigene Sexualität, die er selber herausfinden muss und vielleicht auch gar nicht so unbedingt in Worte fassen und definieren muss, aber ich denke diese Oberbegriffe sind eben wichtig um sich eben mit anderen Menschen zu verständigen und um sich eventuell auch in die Personengruppe einzuordnen, in der man dann eventuell am wahrscheinlichsten eine*n Partner*in findet.
I like me better when I'm with you.
I like me better - Lauv

Get me a drink I get drunk off one sip just so I can adore you
Adore - Amy Shark

You're the reason that I just can't concentrate
All Time Low - Jon Bellion
Bild
Smoke Counter: ~97
Benutzeravatar
Zauberin
Schleicherin
Schleicherin
 
Beiträge: 1874
Registriert: 02.11.2013, 00:35

von Anzeige » 19.09.2016, 20:08

Anzeige
 

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Hummelchen » 22.09.2016, 17:40

wallflower hat geschrieben:Ich würde sagen, dass Asexualität und Orientierungen wie hetero, homo oder bi davon unabhängig sind, ich sehe beides so ein bisschen als zwei unterschiedliche Spektren.. Also zum Beispiel asexuell und biromantisch.

Das sehe ich wie du. Romantik und Sexualität sind schließlich unterschiedliche Dinge, trotz ihrer engen Verknüpfung. Menschen, die sich in der Asexuellen-Szene bewegen, unterscheiden zwischen asexuell und aromantisch. Aromantik scheint noch weniger bekannt zu sein als Asexualität…
In deinem Beitrag konnte ich mich wiedererkennen, da ich manche Menschen zwar ästhetisch finde, aber nie körperlich attraktiv (bzw. wie du es beschreibst erkenne, dass der Menschen objektiv attraktiv ist, das aber so nicht nachfühlen kann).

wallflower hat geschrieben:Vielleicht ist es manchmal auch besser es mit den ganzen Labels zu lassen, das überlege ich mir selber auch. Vielleicht sollte man (ich) das alles einfach akzeptieren und nicht versuchen, es einzuordnen?

Labels sind wirklich schwierig, vor allem, da sie nicht statisch sind und nicht alle Mitmenschen dies nachvollziehen können. Ich bin es müde geworden, ein Label zu suchen, und nehme die Dinge, wie sie kommen. Wenn mich jemand nach meiner Orientierung fragt, sage ich "bisexuell", um es einfach zu halten und keine Nachfragen und Diskussionen zu triggern. Andererseits helfen solche Labels einem, sich selbst ein bisschen besser zu verstehen und einzuordnen, zu wissen was man will, Frieden im Gedankenchaos zu finden. Meiner Meinung nach braucht es kein Wort, wenn man spürt, was man will.
If you want the Impossible, you have to make it wanting you back :heart: ~ A softer World
Benutzeravatar
Hummelchen
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 548
Registriert: 13.04.2015, 20:19

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon noname » 23.09.2016, 22:29

Hummelchen hat geschrieben:
wallflower hat geschrieben:Ich würde sagen, dass Asexualität und Orientierungen wie hetero, homo oder bi davon unabhängig sind, ich sehe beides so ein bisschen als zwei unterschiedliche Spektren.. Also zum Beispiel asexuell und biromantisch.

Das sehe ich wie du. Romantik und Sexualität sind schließlich unterschiedliche Dinge, trotz ihrer engen Verknüpfung.

Äh, das habe ich auch nie bezweifelt...? ^^ Es war mir klar, dass die Begriffe nicht der selben Klasse unterzuordnen sind, aber trotzdem kann man meiner Meinung nach ihre Popularität und die Häufigkeit ihrer Verwendung im Alltag vergleichen. Meine Aussage bezog sich nicht auf die inhaltliche Bedeutung der beiden Begriffe, sondern ihre Bedeutung im Sinne von Stellenwert in der Gesellschaft. (Btw ist, wenn man es ganz ernst nimmt, mit diesem Punkt die Umfrage auch nicht ganz korrekt, was mir gerade auffällt.)

Zauberin hat geschrieben:Stell dir vor jeder einzelne müsste immer jedem erklären wie es um seine Sexualität steht, da ist es einfacher zu sagen "ich bin bisexuell" (z.B.). [...] ich denke diese Oberbegriffe sind eben wichtig um sich eben mit anderen Menschen zu verständigen und um sich eventuell auch in die Personengruppe einzuordnen, in der man dann eventuell am wahrscheinlichsten eine*n Partner*in findet.

Klar, kann ich nachvollziehen. Aber was läuft denn hier falsch, dass wir unsere Sexualität überhaupt noch erklären oder gar verteidigen müssen? Diese Kategorisierung fördert nicht gerade die Toleranzidee und macht es quasi unmöglich, die Differenzen der verschiedenen sexuellen Richtungen und das daraus folgende an die jeweilige Richtung angepasstes Verhalten zu generalisieren, was ja u.a. der Hauptaspekt eines toleranten Umgangs ist.
Nach meinem Verständnis von Liebe sehe ich das auch eher nicht so, dass eine Beziehung ensteht, indem eine Person in einer bestimmten Menschengruppe Personen attributorientiert (in diesem Falle das Attribut Sexualität) aussortiert und die übrig bleibenden gegeneinander als potentielle Partner abwägt. Wobei typische Beziehungen heute ja wohl auch eher in die Richtung Zweckgemeinschaften gehen, da würde ich dir vollkommen zustimmen. Nur wenn es um tiefgründigere Gefühle geht, glaube ich persönlich nicht, dass man durch den Aufenthalt in ähnlich orientierten Gruppierungen den Prozess des Verliebtseins/Liebe/whatever beeinflussen oder gar steuern kann.
"And high up above or down below
When you're too in love to let it go
But if you never try you'll never know
Just what you're worth"
by Coldplay
Benutzeravatar
noname
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 571
Registriert: 25.03.2015, 14:42

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon goldenxanni » 13.01.2017, 16:34

Ich denke bisexuell. Bin aber auch noch jung, wer weiß schon was noch passiert. :)
goldenxanni
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 10
Registriert: 11.01.2017, 21:17

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon hippie85 » 03.10.2017, 10:21

Ich habe die Antwortmöglichkeit ,,heterosexuell" gewählt , obwohl ich auch Frauen attraktiv finde und auch schon körperlich mit ihnen aktiv wurde. Ich kann mir aber einfach keine Beziehung mit einer Frau vorstellen. Das liegt gar nicht an Faktoren wie Kinderwunsch oder etwas in der Richtung. Ich verliebe mich einfach immer in Männer obwohl ich Frauen attraktiv finde.
Pick me , choose me , love me ~Meredith Grey ,Greys Anatomy

And maybe when our time is right , you and I will look at each other from across the room and will feel no conflict within our hearts and minds. We will see in each others eyes that as we always knew deep down,that we were meant to be.All it took was a little patience and a little timing.

GLAUBE,LIEBE,HOFFNUNG

Benutzeravatar
hippie85
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 180
Registriert: 26.05.2014, 20:02

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Einhornxxkotze » 03.10.2017, 19:33

SpeedBär hat geschrieben: [...] Wenn ihr homo oder bi seid, wie habt ihr das gemerkt? [...]


Ich bin bisexuell bzw. heteroromantisch und merkte dies schon mit 17 Jahren, nachdem ich mich von meinem ersten Freund trennte. Schon während der Beziehung begann, Männern und Frauen hinterherzuschauen, besonders bewusst erlebte ich dies, wie schon erwähnt, nach der Trennung. Da ich auch schon sexuelle Erfahrungen mit weiblichen Genossinnen hatte, kann ich definitiv behaupten, dass ich auf Männlein und Weiblein stehe. Aber diese Romantik, die man innerhalb einer Beziehung erlebt, kann ich tatsächlich nur mit Männern teilen.
Einhornxxkotze
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.10.2017, 12:03

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon BE-Love4ever » 04.10.2017, 20:00

:oops: ja also ich würde mich als gerontophil mit einem direkten Hang zu Pädagogen bezeichnen. Hab selbst keine Ahnung warum es mich schon früher immer gerade zu männliche Lehrkräfte hinzog???
Eins steht fest: Die Taktik ging definitiv auf, bin seit fast einem Jahr (am 06.10. Genau ein Jahr :heart: ) mit meinen ehemaligen Lehrer liiert.

Seine ergrauten Schläfen und teilweise grauen vereinzelten Haare ließen mich u.a. schwach werden :lol:
Gefühle klopfen nicht an die Tür und fragen ob es gerade passt :oops: :love10: :love10: :love10: :love10: [/i]
Benutzeravatar
BE-Love4ever
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.09.2017, 23:47
Wohnort: Hessen

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon BE-Love4ever » 04.10.2017, 20:07

Hünsch anzusehen ist auch meine Arzneimittel-Lehrerin. Mit ihren dunkelbraun glatten mittellangen Haaren, schlanken Körper und großgewachsen sieht sie schon irgendwie bildschön aus. Ihre leicht gebräunte Haut tun ihr übriges. Sie ist als weibliche Lehrkraft meine Lieblingslehrerin. Würde mich aber nie sexuell zu ihr hingezogen fühlen.

Das würde mein verliebtest Herzilein niemals zulassen. Es würde meines Verstand eher ordentlich eine überbraten :stock: :lol:
Gefühle klopfen nicht an die Tür und fragen ob es gerade passt :oops: :love10: :love10: :love10: :love10: [/i]
Benutzeravatar
BE-Love4ever
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.09.2017, 23:47
Wohnort: Hessen

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Autumn » 09.10.2017, 22:23

BE-Love4ever hat geschrieben::oops: ja also ich würde mich als gerontophil mit einem direkten Hang zu Pädagogen bezeichnen


Gerontophilie ist keine sexuelle Orientierung, du bist damit in diesem Thread also falsch. Man würde sie eher den Paraphilien (genauer: den Chronophilien) zuordnen. Hat exakt nichts damit zu tun, ob du hetero, homo, bi, pan oder was auch immer bist.
You will see light in the darkness,
You will make some sense of this.

Secret Journey - The Police
Benutzeravatar
Autumn
Ferienhasser
Ferienhasser
 
Beiträge: 959
Registriert: 29.09.2012, 19:12
Wohnort: Ist das Kunst oder kann das weg?

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon BE-Love4ever » 10.10.2017, 00:09

:oops: äh .... O.K. danke für die Aufklärung autumn
Gefühle klopfen nicht an die Tür und fragen ob es gerade passt :oops: :love10: :love10: :love10: :love10: [/i]
Benutzeravatar
BE-Love4ever
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.09.2017, 23:47
Wohnort: Hessen

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Autumn » 10.10.2017, 00:22

Gerne doch.
You will see light in the darkness,
You will make some sense of this.

Secret Journey - The Police
Benutzeravatar
Autumn
Ferienhasser
Ferienhasser
 
Beiträge: 959
Registriert: 29.09.2012, 19:12
Wohnort: Ist das Kunst oder kann das weg?

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon Raven » 05.12.2017, 19:21

:color: :love9:
"You save me from the flames, like water in my veins"
(Made Of Gold- The Kelly Family)

K-N-L-K-A-N-I-S-K-R-S-J
Je ne vais jamais vous oublier...
Benutzeravatar
Raven
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 274
Registriert: 04.12.2017, 22:54
Wohnort: Hogwarts (bzw. Bayern)

Re: Eure sexuelle Orientierung

Beitragvon JaneSpade » 01.01.2018, 03:26

Also bis ich 15 war, war ich echt felsenfest davon überzeugt, dass ich lesbisch bin. Doch langsam aber sicher fand ich das männliche Geschlecht dann halt doch interessant und jetzt bin ich sogar in einen Mann verliebt. :lol:
Ich bin mir allerdings zu 100% sicher, dass ich bisexuell bin. Frauen sind für mich genauso sexuell anziehend wie Männer und mein erster richtiger Kuss war sogar mit nem Mädel.
"I fall in love with everything, I also hate everything. It’s very hard to be a misanthrope and a romantic."
Benutzeravatar
JaneSpade
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 14
Registriert: 24.12.2017, 20:33

Vorherige


Ähnliche Beiträge

ZEIT ONLINE: Sexuelle Übergriffe an Schulen
Forum: Medienwelt
Autor: blautürkis
Antworten: 1

Zurück zu Liebe im Allgemeinen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron