wirklich verliebt ? - ja/nein




Eure Erfahrungen in Liebesdingen, auch unabhängig von euren pädagogischen Problemen. Schreibt eure Vorstellungen bitte im Bereich Who You Are!

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon Grün » 05.09.2016, 22:21

ich hab mir in letzter Zeit darüber Gedanken gemacht. Generell unterscheide ich zwischen Schwärmen, verknallt sein und verliebt sein. Ich stufe mich zur Zeit auf verknallt ein, weil ich zu wenig Kontakt habe um mich richtig zu verlieben. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, würde ich ihn öfter sehen, könnte ich mich richtig verlieben. Als ich das gemerkt habe, habe ich mich ausgebremst, weil das einfach fehl am Platz ist. Auf Grund von Leistung in den Prüfungen hoffe ich das es auf Schwärmen zurückfallen wird, weil es super destruktiv ist beim lernen alle 10 Sekunden aufzusehen weil er ja vorbei gehen könnte.
Grün
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.07.2016, 16:28

von Anzeige » 05.09.2016, 22:21

Anzeige
 

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon DieSuchende » 11.08.2017, 20:41

Meine derzeitige Situation ist eher so, dass ich einen Vaterersatz suche.
aber das erste Mal verliebt sein... es dauerte 7-8 Monate.
Das War für mich furchtbar, weil es wirklich unerträglich War.
Ich War in einem Zustand der Limerenz gefangen, denke ich.
Es äußerte sich natürlich durch ständige Träume den Wunsch ihn zu sehen,
auch Lustlosigkeiz was Aktivitäten mit anderen betraf, weil ich sie viel lieber mit
ihm erlebt hätte, natürlich auch das ständige denken an ihn.
Die Sehnsucht, die einem, wenn man plötzlich an ihn dachte, so tief ins Herz stach. Ich fühlte mich schon unbehaglich auf dem weg zur schule und trotzdem wollte ich ihn jederzeit sehen.
Man versucht unkontrolliert ihm zu gefallen, interessant zu wirken oder zumindest Interesse zu wecken.
Ich hatte nicht dieses typische Bauchkribbeln, eher so etwas wie ein zusammen Knoten, im magen. So ein leicht mulmig bedrückendes gefuhl.
Meine Beine zitterten wie wackelpudding und ich schwitzte. Ich hatte Angst rot zu werden wenn er mich ansah oder mit mir sprach.
es ist unerträglich nach einer Zeit mit ihm zu reden, weil du das Gefühl hast, du hast dich nicht unter Kontrolle.
Naja. Und das ständige Träumen. Nicht nur nachts.
ach ja und ich wurde zu einem stalker:
Habe im Web nach ihm durchforstet. Ich wurde echt unerträglich für mich selbst
Sehe wie ich untergehen, wie ich verschwommen, von Masken unterdrückt, wie ein verzweifeltes Baby nach deiner Wärme schreie.
Sehe mich .
Bitte.
DieSuchende
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.08.2017, 19:00

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon JustxBe » 31.08.2017, 20:05

Ich habe mir in den letzten Wochen auch mehrfach die Frage gestellt, ob man es bei mir verliebt nennen kann. Nachdem ich Gefühle (ich kann nicht genau definieren, welche) für sie entwickelt hatte, war ich immer nervös in ihrer Gegenwart, mal mehr mal weniger und das hat sich so gesteigert, dass ich vor unserem letzten und ersten richtigen Treffen richtige Angst hatte. Das hatte aber auch noch andere Gründe, es ist mir im allgemeinen eher unangenehm über meine Gefühle zu sprechen, aber das hätte bei dem Treffen passieren können. Es ging aber alles gut aus und ich fühlte mich danach viel besser und wenn ich sie so noch einmal irgendwo sehen würde, würde mir das nichts mehr ausmachen, weil das letzte Treffen einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen hat und ich mal ohne Probleme das herausbringen konnte, was ich in dem Moment auch sagen wollte :D

Allerdings kam es mir bei den Treffen nicht mehr wie bei der anfänglichen "Verliebtheit" vor. Es war mehr wie eine Bewunderung für sie und dass ich gerne in ihrer Nähe sein wollte. Vielleicht waren die ganz starken, euphorischen Gefühle auch einfach verflogen und ich hatte mich mit einer gesunden (na ja, mehr oder weniger :D) Beziehung zu ihr arrangiert. Daran halte ich mittlerweile gerne fest und momentan bin ich zu beschäftigt um darüber nachzudenken, was ich jetzt, nachdem momentan keine Aussicht darauf besteht, dass ich sie wiedersehe, für sie empfinde.

Auf jeden Fall waren meine Gefühle für sie von Anfang an ziemlich stark und ich habe auch unentwegt an sie gedacht und mich auf all mögliche Arten indirekt mit ihr beschäftigt :icon_redface:
JustxBe
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.06.2017, 22:57

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon hippie85 » 02.10.2017, 12:34

Dass ich wirklich echte Gefühle für ihn habe die sich von denen unterscheiden ,die ich für andere bisher gefühlt habe, habe ich gemerkt , oder besser : ich war mir ganz sicher, als ich gemerkt habe dass meine Gefühle auch in seiner Abwesenheit nicht schwächer werden. Das ich bei ihm nicht nach dem Motto ,,aus den Augen , aus dem Sinn" leben kann.
Ich bin immer sehr euphorisch und extrem in dem was ich fühle,aber in dem Moment als ich gemerkt habe ,,ich vermisse Ihn wirklich wenn er nicht da ist und ich sorge mich darum ob es ihm gut geht" , da habe ich gemerkt, verdammt , die Gefühle sind ,,echt".
Pick me , choose me , love me ~Meredith Grey ,Greys Anatomy

And maybe when our time is right , you and I will look at each other from across the room and will feel no conflict within our hearts and minds. We will see in each others eyes that as we always knew deep down,that we were meant to be.All it took was a little patience and a little timing.

GLAUBE,LIEBE,HOFFNUNG

Benutzeravatar
hippie85
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.05.2014, 20:02

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon Einhornxxkotze » 02.10.2017, 20:20

Kurz und knackig - wie ich merkte, dass ich mich in ihn verliebte:

- Bauchkribbeln

- Hitzewallungen

- Herzrasen

- Das Bedürfnis, ihn umso häufiger sehen zu wollen

- teilweise wirklich wilde Tagträume

- Euphorie, wenn ich ihn endlich sehen kann

- extreme Schüchternheit
Einhornxxkotze
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.10.2017, 12:03

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon BE-Love4ever » 21.10.2017, 12:22

oh mann das ist schon lange her. Aber ich hab's gemerkt an:
- den gleichen Anzeichen wie die von Einhornxxkotze.

Auch ein Totsicheres Anzeichen war der folgende Traum:
Auf Wunsch meiner Mutter sollte ich wegen meiner Verliebtheit die Schule wechseln, weg von ihm :crybaby:
Also saß ich frühmorgens im Gang der neuen Schule und wartete gespannt auf den Unterrichtsbeginn. Im Klassenraum versammelt öffnete sich dann die Tür und es trat mein angehimmelter Lehrer ein.
Fazit ich konnte selbst die Schule wegen ihm wechseln. Er ging mir nicht mehr aus dem Sinn. Seitdem war ich mir zu 100°/. sicher dass ich richtig in ihn verliebt war. Ok die Anzeichen von Einhornxxkotze gehören auch dazu :wink:
Gefühle klopfen nicht an die Tür und fragen ob es gerade passt :oops: :love10: :love10: :love10: :love10: [/i]
Benutzeravatar
BE-Love4ever
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.09.2017, 23:47
Wohnort: Hessen

Re: wirklich verliebt ? - ja/nein

Beitragvon Raven » 06.03.2018, 19:46

Grün hat geschrieben: Generell unterscheide ich zwischen Schwärmen, verknallt sein und verliebt sein. Ich stufe mich zur Zeit auf verknallt ein, weil ich zu wenig Kontakt habe um mich richtig zu verlieben.

Dem schließe ich mich an!
Und Anzeichen: Euphorie, Nervosität, Tagträume, Eifersuchtsattacken,... :heart:
"And I can't change, ever if I tried, even if I wanted to."
(She keeps me warm-Mary Lambert)

K-N-L-K-A-N-I-S-K-R-S
Je ne vais jamais vous oublier...
Benutzeravatar
Raven
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 222
Registriert: 04.12.2017, 22:54
Wohnort: Hogwarts (bzw. Bayern)

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Vorwurf ihn/sie nicht wirklich zu lieben
Forum: Liebe im Allgemeinen
Autor: Only_he_in_my_Dreams
Antworten: 34

TAGS

Zurück zu Liebe im Allgemeinen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron