das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat




Gedichte und Geschichten

das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon chrizzymauz » 27.04.2009, 21:51

das ist ein gedicht, das ich für den deutschunterricht als hausaufgabe geschrieben habe (schreiben musste..)
mein deutschlehrer war damals (nov. 08) total begeistert - allerdings so begeistert, dass er es in der deutschlehrerversammlung vorlesen musste.
somit hat dann eine andere lehrerin (meine französisch-lehrerin) gedacht, dass ich und meine freundin uns umbringen wollen, und eine lawine losgetreten,
weil die ganze schule davon erfahren hat.
uns ham dann alle möglichen lehrer angescprochen und auch leute die wir net kannten, aber die uns.
und dann hieß es wir werden von der klasse gemobbt. aber des stimmte auch net.
na ja. was man da so reininterpretieren kann.
dabei hab ichs doch bloß wegen meiner leherliebe geschrieben.....

FEUERROTES HERZENSBLUT
In ihrem Herzen fließt das Blut,
Fließt schon so lange Zeit,
Und keiner sieht, wie weh sie tut,
Die rabenschwarze Einsamkeit.

Nach außen darf es niemand sehen,
Der Panzer darf nicht brechen,
Denn nur wer hart bleibt, kann bestehen,
Die andern ziel'n bloß auf die Schwächen.

Still weint sie über ihre Not,
Nur das warme Kerzenlicht
Hilft, dass sie nicht ganz zerbricht,

Dass sie sich nicht wünscht den Tod.
Die Tränen fluten ihr Gesicht -
Auch Herzensblut ist feuerrot.
oMniS aMaNs AmEnS - latin lovers stay alive!
Benutzeravatar
chrizzymauz
Verknallt
Verknallt
 
Beiträge: 79
Registriert: 27.04.2009, 20:58
Wohnort: Forchheim

von Anzeige » 27.04.2009, 21:51

Anzeige
 

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon without a doubt » 27.04.2009, 22:57

wow... :shock:
das gedicht hat mich echt berührt, und ich denke, weil ich auch schon andauernd überall "lehrerliebe" hinein interpretier, hätte ich bei deinem gedicht definitiv nicht so heftig reagiert!
Wie siehts denn momentan aus, hat sich das ganze wieder etwas beruhigt? Musstest du es deinen Lehrern erklären? wenn ja, hast du ihnen die wahre bedeutung erzählt?
....
echt...mein herzliches beileid, so was wünscht man ja echt niemandem...
aber trotzdem noch mal kompliment fürs gedicht ♥
Hope is the thing with feathers
That perches in the soul,
And sings the tune--without the words,
And never stops at all,

And sweetest in the gale is heard;
And sore must be the storm
That could abash the little bird
That kept so many warm.

I've heard it in the chillest land,
And on the strangest sea;
Yet, never, in extremity,
It asked a crumb of me.

~ Emily Dickinson
Benutzeravatar
without a doubt
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 456
Registriert: 09.04.2009, 12:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon Haru » 28.04.2009, 20:25

Diese Lehrerin scheint ja echt nicht ganz sauber zu sein... Auf was für Ideen manche Leute kommen... Wegen sowas "Kleinem". Frei nach dem Motto "Machen wir aus der Mücke einen Elefanten." Man darf ja wohl noch ein trauriges Gedicht schreiben, oder nicht? :roll:
Ähnliches hab ich zugegebenermassen auch schon erlebt, aber das ist wirklich heftig. :?
Das Gedicht finde ich super geschrieben. Hat mich auch sehr berührt. Und die Reime find ich auch toll. Echt klasse. :thumbleft:
Benutzeravatar
Haru
Herz? Rettungslos verloren!
Herz? Rettungslos verloren!
 
Beiträge: 4895
Registriert: 28.11.2007, 22:14

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon chrizzymauz » 01.05.2009, 19:53

am donnerstag mussten zwei aus meiner klasse in deutsch ein referat zum thema mobbing halten,
und das wir bereits einige erfahrungen diesbezüglich gemacht haben, hab ich mich mit der nanni eben entsprechend an der diskussion in der klasse beteiligt,
und dabei eben auch gesagt, dass unser deutschlehrer das gedicht in der versammlung vorgelesen hat und unsere lehrerin geglaubt hat, dass wir uns umbringen und von der klasse gemobbt weden.
und als ich das eben vorwurfsvoll geäußert hab, hat doch des A*******h bloß gepfiffen und komisch geschaut!
und danach hater uns nimmer angeschaut und gegrüßt. is denn der etz vollgstört?
der braucht mer bloß nuch a weng blöd kumma! *aus zorn in tiefstes fränkisch verfall*
is denn dem volldebbn ned glor, doss dea unner kombleddes lebm zerstörd hodd????
ohhhh, reecht mich des auf! und a endschuldingung braucht der a ned loswern!
wecha dem must mer vor der blödn nuss zugehm, doss mer verliebt sin und hom etz kan umgang mer, aber na, mer derf sich bloß nuch ärchern
un der debb is a nuch BELEIDICHT, wenn mer des vor der glossn socht!
oMniS aMaNs AmEnS - latin lovers stay alive!
Benutzeravatar
chrizzymauz
Verknallt
Verknallt
 
Beiträge: 79
Registriert: 27.04.2009, 20:58
Wohnort: Forchheim

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon chrizzymauz » 01.05.2009, 19:57

meine lehrerin hat zwar aus uns rausgepresst, dass wir in ihn verliebt sind, aber dass es wegen ihm geschriebn wurde, hätte ich der nie gesagt,
die wär doch sofort zu ihm hingerannt,
und er häätte sich vorwürfe gemacht, weils ja überall hieß
dass wir uns umbringen.
wir haben auch schon genau überlegt, was wir alles sagen, wenn die ganze geschichte aufgedeckt wird, um seinen a****h zu retten,
weil er sich nämlich im letzten jahr nicht immer ganz "sauber "verhalten hat.
und seitd3m die schrulle des aus uns rausgepresst hat, ham wir fast keinen kontakt mehr zu ihm, wahrscheinlcih hat sie mit ihm geredet.
und der deutschlehrer, der blödl, braucht ned mal entschulding sagen, wenn der des
net vorgelesen hätte, wär jetz alles gut.
wer liest denn auch schülergedichte mit namen in der lehrerversammlung vor???
oMniS aMaNs AmEnS - latin lovers stay alive!
Benutzeravatar
chrizzymauz
Verknallt
Verknallt
 
Beiträge: 79
Registriert: 27.04.2009, 20:58
Wohnort: Forchheim

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon anonymes_mädchen2307 » 12.10.2014, 12:24

Dein gedicht ist echt wunderschön *-* Aber echt krass was das alles ausgelöst hat :o :shock:
anonymes_mädchen2307
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2014, 22:03
Wohnort: bayern

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon hippie85 » 12.10.2014, 12:45

Ach du kacke .... wunderschönes Gedicht-wirklich-aber wie man da einen geplanten Selbstmordversuch reininterpretieren kann ist mir ein Rätsel
Pick me , choose me , love me ~Meredith Grey ,Greys Anatomy

And maybe when our time is right , you and I will look at each other from across the room and will feel no conflict within our hearts and minds. We will see in each others eyes that as we always knew deep down,that we were meant to be.All it took was a little patience and a little timing.

GLAUBE,LIEBE,HOFFNUNG

Benutzeravatar
hippie85
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 180
Registriert: 26.05.2014, 20:02

Re: das gedicht, das mich an der schule berühmt gemacht hat

Beitragvon SpeedBär » 12.10.2014, 13:04

Ich persönlich finde schon, dass man aus diesem Gedicht etwas in die Richtung hineininterpretieren könnte.
Beispielsweise die Stelle "Und keiner sieht, wie weh sie tut, Die rabenschwarze Einsamkeit.", könnte als Hilferuf verstanden werden, gerade wenn man sowas für andere Menschen schreibt, und nicht nur für sich selbst.
Natürlich muss da nicht direkt so ein Drama drum gemacht werden bzw. eigentlich sollten so Dinge nicht an die ganze Schule, sondern nur an die Betroffenen gelangen. Da hätte man sicherlich etwas besser machen können - auf der anderen Seite finde ich es gut, dass sie sich Sorgen gemacht hat, denn was wäre, wenn es wirklich gestimmt hätte und es niemand als Hilferuf verstanden hätte? Und mal ganz ehrlich: Man schreibt so ein Gedicht auch nicht, wenn es einem super geil geht, oder? ;)

Das Thema ist zwar schon alt, wollte jetzt trotzdem mal meinen Senf dazugeben.
"Be the change that you wish to see in the world."
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
SpeedBär
Lehrerzimmerbeobachter
Lehrerzimmerbeobachter
 
Beiträge: 1331
Registriert: 23.06.2012, 15:18



Ähnliche Beiträge

Literaturkanon in der Schule
Forum: Schule im Allgemeinen
Autor: Medea
Antworten: 12
Schon außerschulische Erfahrungen gemacht?
Forum: Schule im Allgemeinen
Autor: unsterblichverliebt
Antworten: 39

Zurück zu Poesie & Prosa

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron