Geschenke an Lehrer / von Lehrern




Alles was mit Lehrern allgemein zu tun hat - oder auch mit Schule und Beruf.

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Schokopony » 14.11.2015, 00:38

thedreamdreamer hat geschrieben:Meine ehemalige Vertrauenslehrerin ist wieder an der Schule - diesmal als Referendarin.
Als sie damals gegangen ist, befanden wir uns in einer komischen Situation. Jetzt, wo sie nach zwei Jahren wieder da ist, ist es noch seltsamer. Sie guckt mich nicht an, nimmt mich nur dran, wenn es sein muss und ignoriert mich, wenn es geht.

Freitag hat sie ihre Prüfung bei uns. Sie ist ziemlich aufgeregt und ich würde ihr gerne etwas zukommen lassen á la "Viel Glück bei Ihrer Prüfung. Sie schaffen das!" oder so.
Nur wäre es komisch, ihr das persönlich zu sagen, deswegen wollte ich ihr einen Zettel mit einem aufmunternden Spruch und eine Schokolade ins Fach legen. Anonym natürlich.
So weiß sie, dass jemand an sie denkt.
Wäre das komisch?


Da es anonym sein wird nicht ^^
'If you can dream it, you can do it' ~Walt Disney <3

¡Tu eres mi sueno en la noche y mis ideas en el día! :heart:

Wie man es auch dreht und wendet, zählt; wir ham gelebt, Was uns wirklich trägt, ist das was liebt, ist das was lebt.~ Joris


[url=http://pitapata.com]Bild
Benutzeravatar
Schokopony
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 206
Registriert: 13.04.2015, 18:30

von Anzeige » 14.11.2015, 00:38

Anzeige
 

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Serendipity » 21.03.2016, 19:12

Habe ihm schon etwas geschenkt aber das ist mittlerweile schon wieder eine Weile her. Was genau möchte ich lieber nicht sagen - aber es war "nur" eine Kleinigkeit. Er hat mich nie darauf angesprochen bis jetzt/sich bedankt :( Aber er hat es 100pro erhalten und ich glaube auch, dass er sich darüber gefreut hat. Gerade deswegen hat er wohl nichts erwähnt... Könnte peinlich/unangenehm für beide Seiten werden xD Außerdem war ich auch froh darüber, weil ich ihm eben nichts geschenkt habe, um eine bessere Note zu bekommen o.ä. - wollte mich einfach nur bei ihm bedanken, für... irgendwie alles :oops:
Bin am überlegen ob ich ihm vllt. noch etwas schenke kurz bevor ich von der Schule gehe, aber hab noch keinen Plan was.. uff, schon allein die Vorstellung ihn nicht mehr regelmäßig zu sehen ist deprimierend :S.
Serendipity
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 9
Registriert: 04.10.2015, 18:02

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Sandsturm » 21.03.2016, 21:26

Also damals auf der Realschule hab ich meiner alten SoWi-Lehrerin ( die war wie ne Mama für mich, nix mit Liebe oder so :) ) ein Souvenir von der Abschlussfahrt mitgebracht. Und sonst hab icj Helium (in die ich damals verliebt war und was sie da wohl aucj schon wusste) mal zu Weihnachten halt so ne Karte und Schmuck geschenkt. Ich wollte ihr auch mal ihr Lieblingskaugummi schenken, aber das hat sie dann halt nicht angenommen.

Und Dämmerung hab ich heute vor einer Woche ein kleines Körbchen mit Babysachen geschenkt, aus dem Anlass, dass sie bald in Mutterschutz geht und ich jetzt keine Schule mehr hab :) monkey1 :heart: :heart: :heart: happy6
"There are no regrets in life, just lessons." ~ Jennifer Aniston :heart:

"'Cause I see sparks fly whenever you smile." ~ Taylor Swift :heart:
Benutzeravatar
Sandsturm
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 172
Registriert: 27.11.2015, 23:41
Wohnort: Köln

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Nachtdenkerin » 07.04.2016, 19:55

Ich nutze diesen Thread jetzt einfach mal, um eine Frage zu stellen, die mir schon seit Wochen durch den Kopf geistert.

"Meiner" hat bald Geburtstag und ich würde ihm gerne etwas schenken. Ich habe mir auch schon etwas überlegt, was er auf jeden Fall annehmen darf, weil es unter 5 Euro kostet. Ich dachte an eine Tafel "merci", denn das heißt "Danke" und ich würde mich auf diesem Weg gerne für vieles Bedanken. Allerdings habe ich auf einmal so meine Bedenken. Ich habe Angst, dass er es nicht annimmt, da er denken könnte, ich tue das nur, weil ich ihn liebe. Außerdem versuchen mir alle Freunde auszureden, das zu tun. Und was soll seine Frau denken, wenn er mit Schokolade einer Schülerin nach Hause kommt?
Ich habe schon überlegt das ganze anonym in sein Fach legen zu lassen, versehen mit einem Zettel "Danke für alles!" Dann wüsste er glaube ich auch, von wem es kommt. Ich würde ihm so gerne etwas schenken, weil er mir wirklich etwas bedeutet, aber da sind so viele Sorgen! :(

Was denkt ihr? Ist so eine Kleinigkeit angebracht? Und soll ich es lieber direkt übergeben oder anonym erledigen? Und was soll ich sagen? Ich möchte nicht schon wieder stotternd und knallrot vor ihm stehen. :oops:

LG Nachtdenkerin :heart:
Ich weiß es nicht, doch ich frag' es mich schon.
Wie hast du mich gefunden?
Einer von 80 Millionen.

- Max Giesinger

When I saw you I fell in love, and you smiled because you knew.
- William Shakespeare

"Ich rate dir eins!
Wenn es jemanden auf der Welt gibt, der dir alles bedeutet, dann sag dem das auch.
Ungeachtet dessen, was die Umstände sind.
Denn Liebe ist mit Abstand die schönste Sache, die man teilen kann..."

- Bina Bianca/2016
Benutzeravatar
Nachtdenkerin
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.01.2016, 18:01

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Duda » 09.04.2016, 09:54

Ach, das ist doch eine schöne Geste. Ich hätte mich gefreut :) Aber pass auf, dass nicht die falschen Signale gesendet werden (auch an Mitschüler, die neidisch werden). Mit dem Wert liegst du auch richtig, eine Packung Merci bringt ihn nicht in die Verlegenheit, das Geschenk ablehnen zu müssen oder ähnliches. Insgesamt kommt es ja aber doch auf euer Verhältnis an und was eventuell davor so zwischen euch war... Wenn du das bedenkst finde ich es doch eine nette Sache :keksess:
Benutzeravatar
Duda
 

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon ladysunshine28 » 10.04.2016, 00:19

Ich hab ihm zum Geburtstag "I love Milka" geschenkt :) Er hat sich wahnsinnig gefreut :)
Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling you never felt before.


Bild


!26.06.15!/(22.07.15)/24.07.15/16.12.15/17.03.16/16.06.16/12.08.16/14.08.16/21.12.16/29.01.17/17.03.17/24.03.17/!28.03.17!/29.03.17/05.05.17/10.05.17/12.05.17
Benutzeravatar
ladysunshine28
Verknallt
Verknallt
 
Beiträge: 99
Registriert: 03.06.2015, 22:10

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon noname » 10.04.2016, 10:40

@Nachtdenkerin
Eine ähnliche Situation hatte ich vor ein paar Monaten auch, nur dass es um Weihnachten ging. Ich habe mich letzendlich dazu entschieden, das merci mit Weihnachtswünschen in der Sprache, in der sie mich unterrichtete, anonym im Lehrerzimmer abzugeben. Ich denke, dass sie vermutet, dass ich dahinterstecke.
Mit der Schokolade kann man an sich nichts falsch machen. Ob anonym oder persönlich, musst du nach deinem Bauchgefühl entscheiden, wie du dich wohler fühlst. Hängt auch davon ab, wie eng euer Verhältnis ist.
"And high up above or down below
When you're too in love to let it go
But if you never try you'll never know
Just what you're worth"
by Coldplay
Benutzeravatar
noname
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 571
Registriert: 25.03.2015, 14:42

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon thedreamdreamer » 23.05.2016, 19:00

Meine LK-Lehrerin ist momentan schwanger von unserem Erdkundelehrer und da wir beide sehr gerne mögen, bekommen sie zur Geburt ein etwas kostenintensiveres Geschenk.
Beide Reisen sehr gerne, bevorzugt in den Regenwald. Deshalb schenken wir ihnen eine Patenschaft für einen Regenwaldbaum.
Der Baum kann jederzeit besichtigt werden, man bekommt regelmäßig Bilder und unterstützt somit den Regenwald.
protego


Are you waiting on a lightening strike
Are you waiting for the perfect night
Are you waiting till the time is right?
What are you waiting for?
Benutzeravatar
thedreamdreamer
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 258
Registriert: 29.10.2013, 03:48

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Nachtdenkerin » 05.06.2016, 17:46

Nachtdenkerin hat geschrieben:Ich nutze diesen Thread jetzt einfach mal, um eine Frage zu stellen, die mir schon seit Wochen durch den Kopf geistert.

"Meiner" hat bald Geburtstag und ich würde ihm gerne etwas schenken. Ich habe mir auch schon etwas überlegt, was er auf jeden Fall annehmen darf, weil es unter 5 Euro kostet. Ich dachte an eine Tafel "merci", denn das heißt "Danke" und ich würde mich auf diesem Weg gerne für vieles Bedanken. Allerdings habe ich auf einmal so meine Bedenken. Ich habe Angst, dass er es nicht annimmt, da er denken könnte, ich tue das nur, weil ich ihn liebe. Außerdem versuchen mir alle Freunde auszureden, das zu tun. Und was soll seine Frau denken, wenn er mit Schokolade einer Schülerin nach Hause kommt?
Ich habe schon überlegt das ganze anonym in sein Fach legen zu lassen, versehen mit einem Zettel "Danke für alles!" Dann wüsste er glaube ich auch, von wem es kommt. Ich würde ihm so gerne etwas schenken, weil er mir wirklich etwas bedeutet, aber da sind so viele Sorgen! :(

Was denkt ihr? Ist so eine Kleinigkeit angebracht? Und soll ich es lieber direkt übergeben oder anonym erledigen? Und was soll ich sagen? Ich möchte nicht schon wieder stotternd und knallrot vor ihm stehen. :oops:

LG Nachtdenkerin :heart:


Update

Ich habe ihm tatsächlich etwas zum Geburtstag geschenkt und im Nachhinein betrachtet, war es die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Nach langem Zögern bin ich am Tag vorher noch zum nächsten Supermarkt gelaufen und habe eine Packung Milka mit der Aufschrift "Alles Gute!" gekauft. Am nächsten Morgen habe ich noch einen kleinen Zettel mit persönlichen Glückwünschen und sehr persönlichen Worten verfasst und fein säuberlich auf die Packung geklebt. Ich weiß noch, dass ich die ganze Nacht kaum geschlafen hatte und mir genau überlegt hatte, was ich sage. Aber wie wir alle wissen, haut das ja eh nie hin! :lol:
Jedenfalls stand ich dann am Morgen seines Geburtsatgs total nervös vor seinem Klassenzimmer mit meiner Pralinenschachtel da und überlegte wirklich, ob ich alles lassen soll, aber da bog er schon um die Ecke. Vor lauter Schock fiel ich dann wohl ziemlich über ihn her mit meinen Glückwünschen und drückte ihm meine nassgeschwitzte (peinlich! :oops: ) Hand in seine. Und ehe ich schauen konnte, hatte ich ihm das Geschenk schon übergeben. Und ich kann euch sagen, dass er sich wirklich ehrlich gefreut hat und sich gefühlte 100x bedankt hat. Dann ging er ins Klassenzimmer und ich war so erleichtert, dass auf einmal die Tränchen flossen (seit ich ihn kenne flenne ich ständig. Das ist wirklich schlimm :roll: ) Ich habe noch gehört, wie eine seiner Schülerinnen gefragt hat, was er denn da in der Hand halte und er meinte nur: "Ein Geburtstagsgeschenk, das ich sehr heilige!" Ich war wirklich glücklich und die ganze Sorge von Wochen war wie weggeblasen, als ich in seine leuchtenden Augen gesehen habe! :love4:

Wenn ihr euch in einer ähnlichen Situation befindet, kann ich euch nur raten, es einfach zu tun! Euer Schwarm wird sich freuen, dass verspreche ich euch zu 99,99%! Und das Gefühl hinterher ist wunderbar :wink:
Traut euch was! :heart:
Ich weiß es nicht, doch ich frag' es mich schon.
Wie hast du mich gefunden?
Einer von 80 Millionen.

- Max Giesinger

When I saw you I fell in love, and you smiled because you knew.
- William Shakespeare

"Ich rate dir eins!
Wenn es jemanden auf der Welt gibt, der dir alles bedeutet, dann sag dem das auch.
Ungeachtet dessen, was die Umstände sind.
Denn Liebe ist mit Abstand die schönste Sache, die man teilen kann..."

- Bina Bianca/2016
Benutzeravatar
Nachtdenkerin
Schwärmer
Schwärmer
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.01.2016, 18:01

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Severa Granger » 06.06.2016, 15:48

Ich find's gut, dass du dich getraut hast! :)

Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich gefreut hast.
Ich habe "meinem" auch was zum Geburtstag geschenkt.
Es war so halb spontan, ich wollte ihm diese Sache von Anfang an schenken. Schon im Laden hat es mich an ihn erinnert und da habe ich gleich zwei mitgenommen. Es war so ein kleiner Anhänger, völlig unverfänglich. Dann hatte er zufällig auch noch Geburtstag, als ich ihm das Teil nach eineinhalb Jahren endlich schenken wollte, sodass es mir plötzlich echt leicht viel. Ich bin mir sicher, ich hätte sonst einen Rückzieher gemacht. Er hat sich gefreut und hat es auch immer noch! :thumbleft:
Und das Beste: Wir haben es jetzt beide!!! Ich fühle mich ihm so verbunden...
Severa Granger
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 214
Registriert: 03.06.2016, 17:30

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon RainBoy » 26.06.2016, 10:39

Heyho! Ich denke mal das passt hier am Besten hin.

Nächste Woche "darf" ich ein paar Danksagungen bei einer Veranstaltung aussprechen und eine davon betrifft auch ihn.
Da er unser Lehrer ist und uns das ganze Jahr über wirklich toll geholfen hat etc. haben wir uns überlegt ihm eine Kleinigkeit zum Projektabschluss zu schenken. (Ja, das war meine Idee!)
Zwar ist das Geschenk offiziell vom ganzen Kurs aber er wird wissen das ich da ziemlich stark meine Finger mit im Spiel hatte, sprich: Alles gemacht habe xD
Ich habe also letzte Woche eine Box gestaltet mit dem Logo seines Lieblingsfußballvereins und seinen Initialen drauf. Sieht eigentlich ganz gut aus.
Rein kommen zwei Doppel-CDs mit seinen Lieblingsliedern die ich gebrannt habe und extra die Cover gestaltet habe etc., Bonbons des besagten Fußballvereins, um ihn etwas zu ärgern ein Geschenkbuch zum Thema "Ruhestand" (den er, nachdem das Jahr mit unserm Chaos Kurs vorbei ist, ja eigentlich schon fast auslebt auch wenn er erst 36 ist) mit einigen Kommentaren & eine Karte mit allen Unterschriften etc.

Vielleicht gibts später nochmal ein Bild dazu ;)

So, alles schön und gut, allerdings habe ich mit der kurzen Rede ihm bezüglich so meine Probleme. Meine beste Freundin meint der Text wäre zu schleimerhaft und ich kann das so nicht bringen.

"Last but not least unser Schulpate Herr S. Ja, da weiß ich gar nicht was ich sagen soll. Als ich damals in den Kurs gekommen bin, dachte ich mir: „Was ist das denn für ein komischer Vogel?“ Aber inzwischen kann ich ganz ehrlich sagen, dass er einer der besten Lehrer ist, die ich bis jetzt hatte. Einer, der nicht nur fachliches gut vermittelt, sondern einem mit seinem Humor auch auf einer angenehm menschlichen Ebene begegnet und auch bei unserer Chaos-Truppe noch die Hand für uns ins Feuer legt. Aus diesem Grund haben wir uns überlegt ihm ein kleines Geschenk zu machen. N komischer Vogel ist er übrigens immer noch!"

Das mit dem komischen Vogel geht klar, aber der Rest? Too Much? Ich bin da gerade etwas ratlos, weil ich eigentlich nur geschrieben habe was ich denke und was sich nicht nach "verknalltem Schüler" anhört... Helft mir mal bitte...gibt auch Kekse! :ugly: :keksess:

"Weil du do bes
Es jeder Daach vill zo koot
Weil du do bes
Es alles widder joot
Du nimms et hin su wie ich bin
Un du fröchs mich mit wohin
Dr Wääch führt
Wo d'r Wind uns hinweht"



Benutzeravatar
RainBoy
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 292
Registriert: 13.11.2015, 18:33

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Severa Granger » 26.06.2016, 13:46

Schreibst du auch die anderen Texte? Vielleicht wäre es ganz gut zu wissen, ob die vom Stil her so ähnlich sind, denn wenn diese Danksagung als Einzige heraussticht aus dem Schema, ist das vielleicht auffällig.

Bei dem:,, Ja, da weiß ich gar nicht, was ich sagen soll."
Fand ich das schon ein wenig schnulzig.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Severa Granger
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 214
Registriert: 03.06.2016, 17:30

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Endless » 27.06.2016, 15:21

Kleines Update... :)

Im März habe ich Abi gemacht und da kam plötzlich die Geschenkewelle über mich gerollt. :ugly: :lol:
Von meiner ehem. Sportlehrerin, mit der ich mich mittlerweile mehr als gut verstehe, habe ich ein kleines Insider-Geschenk bekommen, eine Art Schlüsselanhänger, den ich mir schon lange gewünscht hatte. Weiter ging es dann mit meiner Englischlehrerin, die mir ein Dankeschön-Geschenk nach einer relativ schwierigen Phase ihrerseits überreicht hat. Später bekam ich von beiden auch noch jeweils ein (nicht gerade günstiges) Geburtstagsgeschenk. Außerdem gab es noch 2 andere Lehrerinnen, mit denen ich nie so wahnsinnig viel zu tun hatte, die mir aber auch zum Geburtstag eine Kleinigkeit gebracht haben.

Tja, da meine Sportlehrerin aber demnächst Geburtstag hat, werde ich dann auch mal in den Genuss kommen, einer Lehrerin ein Present zu kaufen. :D Ich überlege jetzt schon, was das sein wird.

Allerdings würde ich in der Schulzeit generell davon abraten, Lehrern durch solche Aktionen nahe kommen zu wollen.
Einmal habe ich den Fehler gemacht, einer Lehrerin, mit der ich viel über persönliche Dinge und Probleme geredet habe, als kleines Dankeschön eine Packung Pralinen zu kaufen. Daraufhin war sie sehr besorgt, dass ich in ihr mehr als meine Lehrerin sehen würde und unser Verhältnis änderte sich ab diesem Zeitpunkt tatsächlich gravierend. Sie war zwar noch jung und unerfahren, weshalb ihre Reaktion schon irgendwie nachvollziehbar war, aber mir hat es damals sehr weh getan. Auch, wenn das nie ihre Absicht war. Man kann ihr da keinen Vorwurf machen, ich hatte durchaus die Hoffnung, sie nach dem Abi als eine Art Freundin sehen zu dürfen, aber das hätte ich nicht durch so etwas erzwingen sollen und erst recht nicht während ich selber noch zur Schule ging.
Heute verstehen wir uns wieder gut, aber nach der ganzen Zeit, die wir zusammen verbracht haben, hätte ich nie gedacht, dass unsere Beziehung sich so abkühlen würde. Damit will ich nicht sagen, dass allein dieses Geschenk dafür verantwortlich war, mit Sicherheit nicht! Aber es leistete seinen Beitrag und hat mir gezeigt, dass ich selber es nicht wieder so machen würde.
It's a dirty business dreaming where there is silence and not screaming
--
And I'd choose you, in a hundred lifetimes, in a hundred worlds, in any version of reality, I'd find you and I'd choose you.
Endless
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 156
Registriert: 20.04.2014, 17:01

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon RainBoy » 29.06.2016, 10:47

Severa Granger hat geschrieben:Schreibst du auch die anderen Texte? Vielleicht wäre es ganz gut zu wissen, ob die vom Stil her so ähnlich sind, denn wenn diese Danksagung als Einzige heraussticht aus dem Schema, ist das vielleicht auffällig.

Bei dem:,, Ja, da weiß ich gar nicht, was ich sagen soll."
Fand ich das schon ein wenig schnulzig.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


Hi, ja ich schreibe auch die anderen Texte, die allerdings etwas kürzer ausfallen.
Der Anfang ist fast schon das Gegenteil von dem Part bezüglich ihm aber ich glaube den Übergang ganz gut hingekriegt zu haben...

Das Ganze sieht ungefähr so aus:

"Zunächst möchten wir unseren Wirtschaftspaten Herrn J. und Herrn L. danken. Zwar hatten die beiden nur mäßig zu tun, dennoch möchten wir ihnen anrechnen, dass sie sich für das Amt zur Verfügung gestellt haben und bereit waren uns als Wirtschaftspaten zu unterstützen.

Als nächstes gilt unser Dank Frau J. und Frau K., die sich als Rechnungsrevisoren zur Verfügung gestellt haben und damit trotz vorheriger Kontrolle und Ausbesserung unsererseits sicher nicht wenig zu tun hatten.

Außerdem möchten wir noch einmal Herrn H. erwähnen, der uns sowohl auf den Landeswettbewerb als auch kurzfristig auf die heutige Abschlussversammlung vorbereitet hat und uns bei seinen Coachings wertvolle Tipps geben konnte, die sicher auch in Zukunft nützlich sein werden.

Herr S., der uns als unser Schulleiter und Vorsitzender des *biep* in vielen Situationen weiterhelfen konnte, darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Durch seine guten Ideen und Kontakte durften wir in dem letzten Jahr an so manchem Ereignis teilhaben, das uns nicht nur höhere Einnahmen beschert hat, sondern auch einfach Spaß gemacht hat.

Last but not least unser Schulpate Herr S. Ja, da weiß ich gar nicht was ich sagen soll. Als ich damals in den Kurs gekommen bin, dachte ich mir: „Was ist das denn für ein komischer Vogel?“ Aber inzwischen kann ich ganz ehrlich sagen, dass er einer der besten Lehrer ist, die ich bis jetzt hatte. Einer, der nicht nur fachliches gut vermittelt, sondern einem mit seinem Humor auch auf einer angenehm menschlichen Ebene begegnet und auch bei unserer Chaos-Truppe noch die Hand für uns ins Feuer legt. Aus diesem Grund haben wir uns überlegt ihm ein kleines Geschenk zu machen. N komischer Vogel ist er übrigens immer noch!"


Man merkt, der Rest ist etwas "anders", was aber auch daran liegt, das wir mit den Leuten fast nichts zu tun hatten, sie aber trotzdem erwähnen müssen. Die bekommen ja auch kein Geschenk ;) Er hingegen war die ganze Zeit über present und hat wirklich viel für uns getan, da darf es dann auch mal etwas ausgefallener sein denke ich... Keine Ahnung, ich mag's irgendwie etwas persönliches einzubringen und die Leute zum Ende hin auch mal zum Lächeln zu bringen nach den vorgetragenen Zahlen und Fakten und dem Standardkram...
Bezüglich des "Ja, da weiß ich gar nicht was ich sagen soll..." werde ich das natürlich nicht so schauspielerisch betonen und schon gar nicht ablesen. Ich habe im Bezug auf ihn wirklich nur meine Gedanken aufgeschrieben und das war nunmal echt nicht einfach. Die meisten kennen mich auch so das ich sage was ich denke ohne dabei irgendwie schnulzig rüberzukommen :)

"Weil du do bes
Es jeder Daach vill zo koot
Weil du do bes
Es alles widder joot
Du nimms et hin su wie ich bin
Un du fröchs mich mit wohin
Dr Wääch führt
Wo d'r Wind uns hinweht"



Benutzeravatar
RainBoy
Verliebt
Verliebt
 
Beiträge: 292
Registriert: 13.11.2015, 18:33

Re: Geschenke an Lehrer / von Lehrern

Beitragvon Severa Granger » 29.06.2016, 16:53

@RainBoy:
Ich finde das eigentlich auch gut mit dem komischen Vogel und, dass das persönlicher wird, wenn dein Lehrer wirklich viel mit euch zu tun hatte.

Du hattest ja gesagt, dass deine beste Freundin meinte, der Text sei zu schleimerisch und da fand ich, dass der Teil mit dem nicht wissen, was man sagen soll, am schleimerischsten ist. Ich habe ihn allerdings im Kopf auch mit schleimerischer Betonung :D gehört.

Eigentlich finde ich die Danksagung aber nicht schlecht, da du die Ausführlichkeit und Persönlichkeit dieses Partes gut begründet hast. Aber, wenn deine beste Freundin findet, dass du das nicht so sagen solltest, dann frag sie doch nochmal, was genau denn so schlimm daran ist. Vielleicht solltest du auch noch ein paar andere Meinungen einholen. Von Leuten in deinem Umfeld, die die Situation neutral und besser einschätzen können.

Ich persönlich finde den Text aber so gut, wenn du ihn nicht zu schnulzig sprichst... :wink:
Severa Granger
Erste-Reihe-Sitzer
Erste-Reihe-Sitzer
 
Beiträge: 214
Registriert: 03.06.2016, 17:30

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Geschenke
Forum: Alles Weitere
Autor: Rain
Antworten: 7
Peinlichkeiten von euch/euren Lehrern
Forum: Schule im Allgemeinen
Autor: La123
Antworten: 116

Zurück zu Schule im Allgemeinen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron